Mitmachen

Theaterspielen heißt, sich und die Welt als veränderbar zu erleben. Im Spiel denkt der Körper und das Erkennen wird sinnlich. Theaterspielen ist eine Kunst, die es immer nur mit anderen gibt.

An diesen Prozessen und Erfahrungen können Sie teilhaben – nicht nur als Zuschauer, sondern auch als Mitspieler.

Dabei ist es nicht so, dass wir wissen, was Theater ist und es Ihnen zeigen, sondern uns interessiert, wie „echte Menschen“ ihre Lebenswirklichkeit ins Theater bringen, was ihre Bewegungen erzählen, wie sich Erfahrungen in Theaterbildern verdichten. Dieses Theater ist nicht eine Kopie professionellen Theaters mit Amateuren, sondern ein neues, dokumentarisches Theater.

Dieser Ansatz verbindet Projekte in den verschiedensten Bereichen.

Der Nur-So-Da-Chor

Der NUR-SO-DA Chor ist ein Angebot zum Mitmachen.

Es gibt ihn nun schon eine Weile, aber er ist immer weiter offen für Neueinsteiger*innen.

Es gibt keine andere Voraussetzung als Neugierde auf die eigene Stimme (und das heißt immer auch den Körper) und die Lust, Teil einer Gruppe zu sein.

Lassen Sie sich überraschen!

Er trifft sich ab dem 01.10. jeden Montag um 20:00 Uhr.

Am 13.12. um 18.00 Uhr geht der NUR-SO-DA-CHOR zum ersten mal raus -

konsequenterweise in die Bücherei.

Die Bücherei hat ein eigenes geheimes Treppenhaus, das kaum jemand kennt. Diesen Raum werden wir mit Stimmen aus den gelöschten, den aufgegebenen Büchern der Bücherei zum Klingen bringen, Seiten und Texte fliegen lassen, ein zartes Chaos anrichten, die Hörer einhüllen in Sprache wie in ein Kleid, die Wörter von ihren Bedeutungen befreien: Es wird eine Feier der Sinnlichkeit des Buches und der Musikalität des Sprechens, ein un-erhörter und in jeder Hinsicht einmaliger Abend.


Wie könnten wir uns mit gelöschten Büchern befassen, ohne an Elsbeth Arlt zu denken. Und so wird ihre Kunstaktion „Bücherkapelle“ in einem Video von Stefanie Oeding Teil dieses Abends sein.

Leitung: Torsten Schütte

Dramaturgie: Elisabeth Bohde

13. Dezember um 18.00 Uhr im Treppenhaus der Stadtbibliothek

Eintritt: 10,-€ normal, 7,-€ ermäßigt

 

 

Inszenierungen mit "echten Menschen"

Die Theaterwerkstatt Pilkentafel inszeniert von Zeit zu Zeit Aufführungen mit „echten Menschen“, oft an besonderen Orten und draußen.

Die letzte war „Das Flensburger Humankapital – Was ist ein Mensch wert“ in der alten Bahnpost 2014.

Mit Institutionen oder Gruppen entwickeln wir maßgeschneiderte Theaterprojekte

Sie wollen ein Theaterstück mit Ihrer Schulklasse machen oder eine Fortbildung für Lehrer? Sie suchen als Amateurtheater eine Beratung oder es gibt einen Raum, den sie bespielen wollen? Sie beschäftigen sich als Gruppe mit einem Thema und wollen es auf die Bühne bringen? Sie suchen als Selbsthilfegruppe andere Wege der Auseinandersetzung?

Sprechen Sie uns an und wir werden gemeinsam überlegen, ob und wie wir zusammenkommen können!